Neues Natur Blog

1 März 2007 von Alex Keine Kommentare »

Jetzt gibt es mal etwas Werbung in eigener Sache 😉

Und zwar möchte ich auf mein neues Blog aufmerksam machen. Unter natur-blog.de ist dieses Blog zu finden. Das Natur Blog  informiert aktuell über Neuigkeiten und Wissenwertes aus dem Themenbereich Natur, Umwelt, Wald und Forstwirtschaft.

Vielleicht schaut jemand mal vorbei 🙂

Der beste Camcorder – Sony HDR-SR1

26 Februar 2007 von Alex Keine Kommentare »

Ich möchte euch heute mal meinen neuen Camcorder vorstellen. Es ist der Sony HDR-SR1.

Es handelt sich hierbei um einen HD Camcorder, welcher anstatt als Band eine integrierte Festplatte mit 30GB zur Aufzeichnung besitzt. Dabei sollen Aufnahmen im hochqualitativen HD-Format bis zu 11 h möglich sein. Bei einer niedrigeren Auflösung ist die Aufnahmezeit selbstverständlich länger.

Ich nehme trotzdem alles in HD-Format auf, auch wenn bis jetzt nur wenige Abspielgeräte dieses Format unterstützen. Aber ich nehme meine Videos ja nicht für heute auf, sondern ich möchte diese in einigen Jahren zusammen mit der Familie anschauen. Und dann habe ich diese bereits im qualitativ hochwertigen HD Format vorliegen. Ich weiß genau, dass ich mich in einigen Jahren ärgern würde, weil ich die Aufnahmen nur im schlechteren Format vorliegen habe. Daher lieber gleich richtig aufnehmen.

Doch zurück zum Camcorder. Hier mal einige Daten zur Sony-SR1 aus der Bedienungsanleitung:

  • Videoformate: AVCHD (1440×1080) & SD (720×576)
  • 2.100.000 Pixel ClearVid CMOS Sensor2.100.000 Pixel ClearVid CMOS Sensor2.100.000 Pixel ClearVid CMOS Sensor
  • Carl Zeiss Objektiv „Vario-Sonnar T*“
  • 10fach optischer / 80fach digitaler Zoom
  • Auflösung Foto: 2304×1728 Pixel
  • Super NightShot und Color Slow Shutter
  • Dolby Surround Aufnahmen

und und und…

Der Camcorder funktioniert übrings auch sehr gut als Fotoapparat und macht damit spitzen Aufnahmen. Das die Aufnahmen des Camcorders TV-Niveau haben sollte bei der HD-Technik eigentlich klar, trotzdem erwähne ich dies hier gerne nochmals.

Bei den verschiedensten Tests hat die Sony HDR fast überall in der Fachpresse mit einem sehr gut abgeschlossen. Dies war für mich mit kaufentscheidend.

Der Camcorder liegt sehr gut in der Hand und hat das passende Gewicht. Nicht zu leicht und auch nicht zu schwer – einfach perfekt. Die Knöpfe lassen sich alle leicht erreichen und die gesamte Bedienung ist sehr leicht verständlich gehalten. So dürften auch Technikmuffel sofort mit der Sony HDR-Sr1 klarkommen.

Für die Bearbeitung der Videos empfiehlt sich ein leistungsstarker Rechner. Mit einem Pentium I wird man hiermit sonst keine Freude haben.

Die Sony HDR-Sr1 ist für alle anspruchsvollen Amateuerfilmer geeignet, die Wert auf erstklassige Aufnahmen legen. In dieser Preisklasse wird man sicher nicht so schnell irgendeinen gleichwertigen Camcorder finden.

Bei Amazon finden Sie weitere Informationen zur Kamera und weitere Rezensionen.

Was tun gegen Warzen?

26 Februar 2007 von Alex 74 Kommentare »

Viele von uns kennen sicher dieses lästige Problem mit den Warzen. Einmal eingefangen wird man diese Dinger nicht mehr so leicht los. Und glaubt mir ich spreche jetzt aus leidvoller Erfahrung und habe mittlerweile fast alles durchprobiert um die Warzen oder auch Hühneraugen genannt wieder wegzubekommen.

Mittel gegen Warzen gibt es ja zu Hauf. Doch welche helfen wirklich etwas?

Jetzt kommt schon die erste harte Erkenntnis – leider fast keine der verfügbaren Präparate helfen wirklich! Dazu kommen ja unzählige Hausmittelchen, die man probieren, oder besser bleiben lassen sollte. 😉 Das Beschwören von Warzen zu Vollmond klingt ja noch ganz in Ordnung, aber das urinieren auf die Warzen hingegen könnte schon einiges an Ãœberwindung kosten. Doch gerade hier ist es dann doch eine Frage der Einstellung. Wenn man fest an den Erfolg dieser außergewöhnlichen Hausmittel glaubt, könnte es vielleicht sogar klappen. Alle anderen sollten vielleicht lieber weiter auf der Toilette ihr Geschäft erledigen. Denn diese Hausmittel wirken dann sicher nicht bei diesen Leuten.

Also was hilft dann? Apotheken bieten hierbei ein riesiges Arsenal an Anti-Warzenmittel an. Im Spektrum von fast allen Preisklasse habe ich diese nun ausprobiert. Darunter waren viele Flüssigpräparate die mit Salicylsäure (Link) als Wirkstoff gearbeitet haben. Hier tröpfelt man über einen längeren Zeitraum die Warze damit ein. Aber außer immer größeren Schmerzen passiert hier relativ wenig.

Daher wurde das nächste Präparat ausgesucht und probiert. Diesmal sollte eine Vereisung der Warze (Link) den gewünschten Erfolg bringen. Aber bei dieser doch relativ teuren Variante war ich am Ende sehr enttäuscht. Der Effekt war rein Null. Mit etwas Glück bekommt man mit dieser Methode des Vereisens kleine Warzen weg. Für mehr reicht es wohl nicht.
Aber gegen Warzen gibt es auch Mittel zum Einnehmen. Diese basieren auf den Wirkstoff der Thuja Bäume und sind im Gegensatz zu den anderen Methoden mal rein schmerzfrei. Ein weiterer Vorteil ist sicher auch der Preis. Aber wirken diese Mittel? Dies kann man schon zustimmen. Nach längerer Zeit der Einnahme des Thuja Produktes sind viele Warzen doch plötzlich von alleine verschwunden. Ohne Säure, draufpinkeln oder sonstiges 😉 Also der erste richtige Erfolg!

Die Freude war daher auch groß. Doch leider wollten einige hartnäckige Warzen immer noch nicht verschwinden. Diesmal hat mir eine Empfehlung von Freunden geholfen. Und zwar sollte mir eine Art Spezialpflaster namens Wurzeltod den gewünschten Erfolg bringen. Dieses Anti-Warzenmittel war mit Abstand das günstigste und daher konnte ein Test hier auch nicht schaden. Also habe ich das Wurzeltodpflaster mir in der Apotheke bestellt und bei meinen schlimmsten Warzen ausprobiert. Und siehe da es funktionierte. Nach nicht mal einer Woche kam das Pflaster ab und ebenso auch die Warze. Bei der Behandlung kann es zwar vereinzelt zu Schmerzen kommen, aber diese halten sich voll im Rahmen und kann man locker ertragen. Dafür wird man seine Warzen dann auch los und das günstig und schnell. 🙂

So das Fazit:

  • Gegen Warzen gibt es unzählige Mittel – die wenigstens davon helfen wirklich.
  • Hausmittel helfen wohl nur wenn man auch fest daran glaubt.
  • Günstig ist oft besser – die Thuja-Mittel und das Wurzeltod-Pflaster waren die besten Mittel gegen Warzen.

Noch ein kleiner Tipp:

Die besagten Präparate gegen Warzen hatte ich anfangs direkt in der Apotheke gekauft. Aber Vorsicht! Die Preisunterschiede waren hier enorm und teilweise sogar mit 50% Aufschlag. Bei Amazon und Co. kommt ihr deutlich günstiger weg!

Hier der Direktlink zu beiden Präparate, die endlich den Erfolg brachten.

Infos zu Thuja Oligoplex

Infos zum Anti-Warzen-Pflaster

Viel Erfolg 🙂

Update:

Aufgrund des großen Interesses habe ich mich entschlossen meine Erfahrungen und meinen Leidensweg in einen Blog zu veröffentlichen: www.warze-entfernen.de

Umfassendes Rauchverbot in Deutschland

23 Februar 2007 von Alex 6 Kommentare »

Ein wenig war es heute doch eine Überraschung. Sah es doch Monate so aus, dass sich die Bundesländer nicht auf ein einheitliches Rauchverbot einigen könnten. Nun einigten diese sich eben doch – und wie! So wird das Rauchen nicht nur in allen öffentlichen Gebäuden verboten, sondern ebenso in Gastronomien, Kneipen und Diskotheken. Ausnahmen dürfe es nur geben, wenn die Gastronomie über eine abgetrennte Räumlichkeit verfügt.

Damit zieht Deutschland nun den meisten EU-Ländern nach, wo bereits seit längeren Raucherverbote gelten. Anstatt eines andauernden Raucherschutzes steht nun ein echter Nichtraucherschutz vor der Tür. Die Bürger können aufatmen – und ich auch. 😉

Kostenloser Internet-Browser fürs Handy

23 Februar 2007 von Alex Keine Kommentare »

So kurz vor dem Wochenende gibt es noch einen neuen Internettipp von mir. 🙂

Und zwar bietet Opera nun bereits schon in der Version 3.1 einen Internetbrowser für das Handy an. Jedes Javafähige Handy sollte mit diesem Browser klarkommen. Die aufgerufenen Internetseiten werden alle speziell fürs das kleine Handydisplay angepasst. So verringert sich die Datenmenge um ein Vielfaches und der Surfkomfort zieht endlich auch aufs Handy ein.

Der Opera Mini ist im Bereich der mobilen Web-Browser mit recht der Marktführer. Selten war das Surfen mit dem Handy so einfach und problemlos möglich. Eine perfekt zugeschnittene Startseite erleichtert und verschnellert Ihnen noch den Eintritt ins mobile WWW.

Auf operamini.com können Sie sich die Software per SMS zusenden lassen, oder Sie laden sich die Software auf dem PC und ziehen das Programm dann von dort auf das Handy. So sparen Sie noch die Datenmengen für das Downloaden von Opera Mini.

Der Web-Browser hat eine Größe von knapp 100KB und ist in Deutsch verfügbar.